GC Rechtsanwälte für die Metropolregion Nürnberg

Arbeitsrecht

Kündigungsschutzklage, Abmahnungen & Co.

Home > Sie befinden sich dortRechtsgebiete > 

Arbeitsrecht

betrifft viele auch im Alltag.

In einem Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber kann es zu vielgearteten Streitigkeiten kommen. Von Abmahnungen über etwaiges Fehlverhalten, Problemen bei der Lohnabrechnung bis hin zur Kündigung - wir stehen Ihnen sowohl im Laufenden Arbeitsverhältnis wie auch bei Streitigkeiten über die Beendigung unterstützend zur Seite. 

Im Folgenden möchten wir Ihnen nachstehend einige Fallgestaltungen im Bereich "Arbeitsrecht" aufzeigen:

Kündigungsschutzklage

Sie haben eine Kündigung erhalten? Wir helfen!

Wir prüfen, ob die Kündigung überhaupt wirksam ist. Oft werden hier Fehler gemacht, die eine Klage zum Arbeitsgericht rechtfertigen können. Hier ist jedenfalls §4 Abs. 1 KSchG zu beachten, der lediglich eine Drei­wo­chen­frist ab dem "Zu­gang der schrift­li­chen Kündi­gung" einräumt. Wird diese verpasst, sind die meisten rechtlichen Schritte und eine Klage unzulässig! Eine zeitnahe Beratung nach Erhalt einer Kündigung durch einen Rechtsanwalt ist daher jedenfalls zu empfehlen.

Kontakt

Der richtige Ansprechpartner für Arbeitsrecht: 

Sie erreichen uns unter:

Telefon: 0911 - 37 66 76-0

E-Mail:   info@gc-rechtsanwaelte.de

 

Zum Kontaktformular »

Kündigungsschutzgesetz

Prüfung der Anwendbarkeit

Bei einer Kündigung gilt zunächst zu prüfen, ob das KSchG überhaupt Anwendung findet. Hier sind zahlreichen Ausnahmen geregelt, z.B. bei kurzer Betriebszugehörigkeit oder bei Kleinunternehmen.

Nur bei Anwendung des KSchG gelten hohe Maßstäbe bei der Kündigung von Arbeitnehmern. Hier gilt, einen starken Partner an der Seite zu haben, um die Voraussetzungen einer Anwendbarkeit prüfen und Ihre Rechte auch durchsetzen zu können.

Abfindung

langjährige Betriebzugehörigkeit und Kündigung?

Hier könnte Ihnen eine Abfindung zustehen. Zwar besteht ein gesetzlicher Anspruch auf Abfindung nur eingeschränkt. Häufig möchte ein Arbeitgeber jedoch ein langwieriges Gerichtsverfahren häufig vermeiden, um finanzielle Risiken möglichst gering zu halten. Hier beraten wir auch über die Höhe einer etwaigen Abfindung und schätzen realistisch ein, was Ihnen zusteht und im Ernstfall gerichtlich durchsetzbar wäre.